direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wettzell Laser Ranging System

Lupe

Als vorletzte Apparatur wurde und das Wettzell Laser Ranging System vorgestellt. Seit der Entwicklung leistungsstarker Pulslaser ist die technische Voraussetzung gegeben, Entfernungen zu sich sehr schnell bewegenden Satelliten zu messen. Die Satelliten sind für diesen Zweck mit Reflektoren ausgerüstet, auf die der Laserstrahl trifft und reflektiert wird. Aus der Laufzeit kann demzufolge auf die Entfernung geschlossen erden. Die Station in Wettzell wurde für die Erprobung solcher Laserentfernungsmessungen im Herbst 1972 mit einem Laserentfernungs- messsystem der ersten. Generation  mit einer Messgenauigkeit von etwa 1 m ausgerüstet. Ende der 70iger Jahre wurde dieses Laserentfernungsmesssystem durch ein neueres mit einer Messgenauigkeit im Zenitmeterbereich abgelöst. Das heute eingesetzte Messsystem wurde 1986 in Auftrag gegeben und ist seit 1990 im Einsatz. Seit 1991 wird dieses System in drei Schichten für 24 Stunden an 350 Tagen betrieben, wobei unter anderem die geodätischen Satelliten LAGEOS 1 und 2 wie auch Starlette und Stella beobachtet werden.

Ringlaser
Supraleitendes Gravimeter
Permanente GNSS-Stationen
20 m-Radioteleskop
Wettzell Laser Ranging System (WLRS)
Zeit und Frequenz


Startseite der Exkursion

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe