direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachexkursion zum Geodätischen Observatorium Wettzell

Lupe

Im November 2008 unternahm das Fachgebiet Präzisionsnavigation und –ortung der TU Berlin unter der Leitung von Prof. Roman Galas eine Fachexkursion zur Fundamentalstation in Wettzell im Bayrischen Wald. Nach langer Planung wurde der Termin vom 20. bis 22. November 2008 gefunden. Insgesamt nahmen neben Prof. Galas und Herrn Scholz zehn Studenten an dieser Exkursion teil. Nach über sechs Stunden Fahrt erreichten wir am späten Abend unsere Unterkunft in Bad Kötzting, ein Kurort, welcher etwa 5 km von der Fundamentalstation entfernt ist. Am nächsten Tag ging es dann gegen 9 Uhr zur Fundamentalstation in Wettzell. Während einer mehrstündigen Führung über das Gelände der Station wurden uns von verschiedenen Mitarbeitern die einzelnen Messsysteme detailliert und anschaulich erklärt.

Allgemeines über die Station in Wettzell

 
Zu Beginn unserer Führung wurde uns die Station und ihre Geschichte von Dr. Reiner Dassing in einem zweistündigen Vortrag vorgestellt. Die Anfänge dieser Station reichen bis in das Jahr 1971 zurück. Damals war es unmöglich, die Satellitenbeobachtungsstation des damaligen Instituts für Angewandte Geodäsie (IfAG) bei Kloppenheim/Taunus mit einem Laserentfernungsmesssystem auszubauen. In Abstimmung mit den zuständigen Dienststellen wurde ein Gebiet im Bayerischen Wald ausgewiesen, in dem ein Flugsperrgebiet durchgesetzt werden konnte. Es wurde ein Grundstück ausgewählt, das zunächst gepachtet und für erste Erprobungsvorhaben kostengünstig erschlossen wurde. Anfangs bestand die Station lediglich aus einem Holzhaus mit fahrbarem Dach. Permanente GNSS-Stationen Heute umfasst die Station mehrere Gebäude und Messsysteme. Während unseres Aufenthaltes auf der Station wurden uns folgende Geräte erklärt und teilweise demonstriert:

Ringlaser
Supraleitendes Gravimeter
Permanente GNSS-Stationen
20 m-Radioteleskop
Wettzell Laser Ranging System (WLRS)
Zeit und Frequenz


Im Anschluss an den Besuch der Fundamentalstation ging es zurück nach Bad Kötzting. Hier verbrachten wir gemeinsam den Abend in einem typisch bayrischen Gasthof. Auf Grund des schlechten Wetters brachen wir am nächsten Tag direkt nach dem Frühstück auf und erreichten Berlin nach über acht Stunden.
 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe